Alpenüberquerung – Tag 5

Vom Wiesenhof zur Verpeilhütte

Der Tag fängt gut an. In der Pension Wiesenhof gibts erst mal ein tolles Frühstück. Wir starten dann um 7:40 – bei leichtem Regen.

Der Höhenweg ist schön zu gehen und trotz leichtem Regen ein Genuss. Einige ausgesetzte Passagen mit Seilversicherung hindern uns nicht am Weiterkommen. Wir überqueren diverse, wilde Gebirgsbäche und gehen in einem steten auf und ab den Berg entlang. Begleitet von einem gigantischen Panoramablick.
Das Highlight ist die Durchquerung des Gallruttstollens. Ein ca. 960m langer Stollen am Kaunertaler Wasserweg. Da im Stollen kein Licht angebracht ist, kann man diesen nur mit Fackel, Stirnlampe o.ä. durchqueren. Kopf einziehen und ab in die Dunkelheit für ca. 15 min.! 🙂

Kaunertaler Wasserweg
« 1 von 11 »

Nach gut 5 Stunden kommen wir an der Verpeilhütte an. Trocken. Zu unserer positiven Überraschung ist die Verköstigung hier ausgezeichnet.
Den Rest des Tages kübelt es dann noch in Strömen. Hoffentlich ist es morgen besser. Dann geht es hoch bis auf über 3000m.

Im Überblick
Zielunterkunft für heute Von Pension Wiesenhof zur Verpeilhütte
Abmarsch 07:40
Mittagessen Mitgenommen
Ankunftszeit 13:00
Abendessen Auf der Hütte
Strom/Internet/Mobilfunkempfang Ja/Nein/Draußen
Gesamtgehzeit, km, auf, ab 05:06, 13.64km, 1346m, 938m
Fazit zur Anstrengung Schöner Weg, gut machbar


Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.